Tag der deutschen Einheit und Oktoberfest 2012

Wenn man am 2. und 3. Oktober 2012 in München unterwegs war konnte man nicht nur das weltbekannte Oktoberfest sondern auch die Feierlichkeiten zum Tag der deutschen Einheit bewundern. Bayern führt dieses Jahr den Vorsitz im Bundesrat – somit ist es auch Ausrichtungsstadt dieser Feierlichkeiten. Im Hofgarten stellten sich die “verfassungsmäßigen Organe” vor: Bundesrat, Bundestag und Bundesregierung stellten ihre Aufgaben vor und verteilten allerhand Anschauungsmaterial (von Kulis über Kalender, Tassen, DVDs und Stofftaschen etc.). In den verschiedenen Zelten wurden auch Podiumsdiskussionen veranstaltet – so etwa mit dem bayrischen Ministerpräsident Horst Seehofer oder seinem Nachfolger als Bundesratspräsident Winfried Kretschmann (Ministerpräsident Baden-Württemberg).

Am Abend gings dann auf die eigentliche Versanstaltung – das Oktoberfest (oder “Wiesn”) wie’s mittlerweile alle nennen (darum sagen die einen schon wieder Oktoberfest – aber das führt zu weit). Zur Geschichte des Oktoberfests verweise ich auf den Beitrag vom letzten Jahr (-> Link). Dieses Jahr ging’s ins “Winzerer Fähndl” mit einer Paulaner-Maß (€ 9,40) und einem Wiesn-Hendl mit Riesnbrezn (um gesamt lächerliche € 15,45 – also ohne die Maß selbstverständlich – aber Pfennigfuxer sind auf der Wiesn sowieso fehl am Platz). Im Anschluss gibt’s nocht brannte Erdnüsse, türkischen Honig und einen Ausflug zum “Teufelsrad” wo sich Leute auf eine drehende Scheibe setzen und versuchen von der nicht heruntergeschleudert zu werden. Gewürzt wird das ganze mit bissigen Kommentaren – also auch ohne aktive Teilnahme, nur zum Zuschaun a Gaudi!

Münchner Frühlingsfest 2012 & Augustiner Bräustuben

Seit 1964 findet in der 2. Aprilhälfte das Münchner Frühlingsfest statt – aufgrund der Lokation auf der Theresienwiese wird sie auch die „kleine Wies’n“ genannt, in Anlehnung an das bekannter Oktoberfest im Herbst.

Auch auf der kleinen Wiesn finden sich allerhand Fahrgeschäfte und Bierzelte der großen Münchner Brauereien Paulaner und Augustiner. Die Schausteller (meist aus dem Münchner Raum) kommen als quasi Saisonauftakt auf die Wiesn.

Nicht weit entfernt von der Theresienwiese, ab der Landsberger Straße 19, hat die Augustiner Brauerei ihren Sitz und dort befinden sich auch die Augustiner Bräustuben. Ein uriger Treffpunkt mit leckerem Bier (€ 2,80 / Halbe) und gutem Essen zu vernüftigen Preisen. Eine Empfehlung für jeden München-Besucher (leicht erreichbar mit Tram 19 – Holzapfelstraße).