Vilnius, Kulturhauptstadt 2009 – Erste Eindrücke

Nach einem ca. 1 1/2-stündigem Flug erreicht man von Wien kommend die litauische Hauptstadt. Mit dem Bus kann man um 2,50 Litautische Lita (kurz: LTL, umgerechnet 0,72€) geht’s in die Vorstadt, von wo ein ca. siebenminütiger Weg zum LT Hotel.

Die Taxipreise sind in Litauen (oder zumindest in Vilnius) etwas unvergleichbar: Ein Taxiunternehmen nimmt 15 LTL vom Hotel in die Altstadt, ein anderes 6 LTL und wieder ein anderes 10 LTL – nachdem es aber sehr herbstlich und regnerisch in der litauischen Hauptstadt ist, nimmt man auch die teuerere Variante in Kauf – noch dazu auch noch 20 LTL im Raum stehen ;) . Die Altstadt entpuppt sich im herbstlichen Dunkel als durchaus picturesque: Viele alte Gebäude, barocke Kirchen, tolle Cafés und entspannte Bierkneipen. Es schaut nach einem fotointensiven Wochenende aus…

Der Nieselregen und der kühle Wind (und auch ein leichter Hunger) drängen auf ein kleines Abendessen. In der Altstadt schaut (unter vielen anderem) das “Kaimas” als entspannetes Lokal für ein einfaches Essen aus. Das Personal ist freundlich (und kann ein bisschen Englisch), die Karten sind zweisprachig und das Essen ist durchaus lecker und leistbar. Ein Bier gibt’s um 6 LTL, das zweite kostet nur mehr 2 LTL – 2 Halbe Bier gibt’s so um heiße 8 LTL (das sind € 2,32). Als Vorspeise gibts eine kalte Rote-Beete-Suppe mit viel Dill und Bratkartoffeln, als Hauptspeise ein Kiever Hühnerfilet um 18 LTL und als Nachspeise eine Schoggitorte und Espresso – tutto completo kommt das Abendessen auf 67 LTL (€ 19,40) für 2 Personen!

Vilnius verheißt ein spannendes Wochenende mit gutem Essen zu guten Preisen zu werden :)